Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen
Abgeschlossen

Historische Skulpturen - monumentale Diktatoren

Abgeschlossen | Präsenzauktion

17.06.2017 – 17.07.2017

4

Antonin Zapotocky - Statue aus Bronze gegossen

Startpreis 22.000 EUR
nicht verfügbar

Beschreibung

Gesamthöhe ca. 380 cm. Sockelmaß ca. 80 x 80 cm.



Antonin Zapotocky

Zápotocký war zunächst Gewerkschaftsfunktionär, dann von 1922–25 Generalsekretär der Tschechoslowakischen Kommunistischen Partei. Kurz nach der Besetzung der Tschechoslowakei durch deutsche Truppen (März 1939) wurde er verhaftet; von 1940 bis 1945 war er im Konzentrationslager Sachsenhausen.

Nach dem Krieg 1945 wurde er Vorsitzender des tschechoslowakischen Gewerkschaftsverbandes ROH. Im Februar 1948 übernahm die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei die Macht in der Tschechoslowakischen Republik ("Februarumsturz"). Weil Beneš die neue Verfassung vom Mai 1948 nicht unterschreiben wollte, trat er zurück, und Klement Gottwald, der seit Februar 1948 seiner zweiten Regierung vorstand, wurde Staatspräsident.

Zápotocký wurde Nachfolger von Gottwald als Ministerpräsident der Tschechoslowakei; er leitete die Regierung Antonín Zápotocký. Gottwald starb am 14. März 1953, eine Woche nach Stalin; Zápotocký wurde am 21. März 1953 von der Nationalversammlung zum Präsidenten gewählt. Geboren 1884. Zápotocký starb im November 1957 im Amt. (Quelle Wikipedia)

Kategorie: Skulpturen